Sonntag, 8. Oktober 2017

Veränderungen

Ich hab für mich
- und den Garten - beschlossen,
daß der Teich seine Zeit hatte
und mir nicht mehr wirklich das gibt
oder bedeutet, was er anfangs tat...


Ende September,
sturmfreie Bude - Teich raus!
Das ging doch sehr viel leichter
als ich gedacht hab!

Veränderungen - stay at home and enjoy

 Blöderweise hatte ich 
nicht ausreichend Füllmaterial 😏.
Nun gut, es war Sonnabendnachmittag,
ich hatte die ausgebuddelten Pflanzen 
wieder eingepflanzt,
ein paar Pflanzen aus dem Hofbeet 
in das neue Beet integriert
und Steine für einen Weg gelegt.
Der Rest würde später aufgefüllt...

Veränderungen - stay at home and enjoy

Ich war eigentlich ganz zufrieden😀.

Herbst - stay at home and enjoy


Herbst - stay at home and enjoy


Herbst - stay at home and enjoy

Herbst - stay at home and enjoy

Stunden später....
Ein Anruf vom Vermieter auf dem AB
mit der Bitte um Rückruf.

Okay..., anrufen und mal hören was anliegt...

Er möchte übermorgen vorbei kommen
und das Erdreich an der Nordseite 
des Hauses aufbuddeln
um Trocknungsmaßnahmen vorzunehmen.

Haaaallloooo?😳
Fast noch volle Vegetation 
und selbst wenn nicht, 
da steht alles voll mit Hostas, Farnen
und diversen anderen Pflanzen!

Ein weiteres 'Problem' war, 
daß wir vor hatten für ein paar Tage
mit Paula loszuziehen...
Urlaub sozusagen! 

Nach etwas hin und her 
haben wir uns geeinigt,
daß diese Aktion
statt Ende September Anfang Oktober stattfindet.
Ich sag nur Feiertag.

Ich hab also zugesehen,   
daß ich im Vorwege die eine
oder andere Hosta vorsorglich in Sicherheit bringe
bevor sich unser Vermieter
mit'm Spaten an die Arbeit macht...

Tja und irgendwie
bin ich vorher gar nicht mehr
dazu gekommen
ein Foto vom herbstlichen Schattenbeet
zu machen....

Jetzt sieht's jedenfalls so aus....

Veränderungen - stay at home and enjoy

Der Aushub liegt auf dem kompletten 
linken Beet und auf dem Kopfsteinpflasterweg
bis in das rechte Beet hinein
und an das "Teichbeet" heran.

Herbst - stay at home and enjoy

und ich bin brand-gespannt wie lange....
und ob die Aktion von Erfolg
gekrönt sein wird...

Herbst - stay at home and enjoy

Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Ach du grüne Neune, da steht euch ja noch einiges bevor! Aber besser im Herbst, als im Frühjahr wenn alles am austreiben ist.
    Sollte ich unsern Teich mal nicht mehr wollen, kommt da ein Senkgarten rein. Aber noch ist er da und ich hoffe er bleibt es auch noch recht lange.

    Schönen Sonntag

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mal gespannt, ob da von innen auch noch so 'ne Horizontal-Sperre o.ä. gemacht wird...
      Das Aufbuddeln und Anstreichen mit "Teer" und anschließend Styropor davor hatten wir vor ein paar Jahren schon mal...
      Das hat zwar die Wand von außen abgedichtet allerdings ist sie immer noch feucht - ich denke das kommt von unten...
      Schau'n wir mal...😉
      Für 'nen Senkgarten ist die Fläche da zu klein und es würd nicht wirken.... toll würd ich 'nen Senkgarten schon finden,
      aber leider kein Platz😕
      LG Andrea

      Löschen
  2. Oh je liebe Andrea, das sieht nicht schön aus - aber wenn dafür das Haus trocken ist, bist du bestimmt auch froh ;)
    Gute Nerven und Durchhaltevermögen,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Doris, das ist die Hoffnung... allerdings hat sein Vater vor ein paar Jahren schon mal alles aufgebuddelt und mit "Teer" bestrichen,
      die Wand ist nach wie vor feucht... Er hat jetzt allerdings noch fast 'nen Meter tiefer gegraben und ich hoffe, daß er auch von innen noch angreift, damit ein Hochziehen der Feuchtigkeit im Mauerwerk gestoppt wird... weil ich denke, die Feuchtigkeit kommt von ganz unten....
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    oh jee, dass ist immer ein Akt, wenn der Vermieter auf einmal mit Umbauarbeiten etc. um die Ecke kommt. Sowas hatte ich vor zwei Jahren. Da wir immer bei heftigem Regen Wasser im Keller hatten musste durch eine Kanalfirma die Ursache gefunden werden. Es stellte sich heraus das am Anfang des Grundstücks und das sind bis zu meinem Keller gut 300 m der Abflusskanal zur Straße durch die Wurzeln einer Birke zugewachsen war und bei starkem Regen sich das Wasser von dort rückstaute und mir irgendwann den Keller unter Wasser setzte. Ich bin froh, dass das Übel behoben ist weil in dem Jahr haben wir gefühlt jede Woche trockenlegen müssen.

    Liebe Grüße Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Burgi, das hört sich ja richtig übel an! Da bin ich froh, daß es "nur" die feuchte Nordwand ist... obwohl das Klima in den Räumen dadurch nun auch nicht gerade das Beste ist...😏
      Ich hoffe einfach, daß es was bringt!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Liebe Andrea, da habt Ihr eine riesige Baustelle im Garten. So etwas ist nie gut, aber was soll man machen, wenn man Feuchtigkeitsprobleme im Haus gibt. Hoffentlich ist es bald erledigt.

    Ich habe die BabyBoos heuer selbst gezogen. Bei uns in der Umgebung gibt sie nicht zu kaufen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin, ich hoffe, daß die Maßnahme erfolgreich ist, dann nimmt es sich leichter...
      Ich hatte ja mit meinen Baby Boos kein Glück dies Jahr, eine Pflanz hat jetzt einen winzigen Kürbis angesetzt
      - etwas spät😬.
      Zum Glück konnten meine Blumen-Läden welche auftreiben!
      LG Andrea

      Löschen